GdF

Gesellschaft der Freunde des Gymnasiums Gosheim Wehingen e.V.

Für die Kursstufenschüler hat seit Montag, 04. Mai, wieder der Unterricht im Gymnasium begonnen. Nach der Hygieneverordnung des Kultusministeriums sind alle Personen im Schulhaus aufgefordert Mundschutzmasken zu tragen, wenn der Mindestabstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann.

Ganz besonders freuen wir uns daher über die spontane Spende der Lemberg-Apotheke Gosheim über 25 Einweg- und 40 hochwertige Mehrweg-Gesichtsmasken.

Herzlichen Dank an Herrn Mulfinger für die unkomplizierte Unterstützung – auch im Namen des Kollegiums!

Michael Kasprzak, Schulleiter.

"Gesellschaft der Freunde des Gymnasiums Gosheim-Wehingen ist für Schule unerlässlich"

Interview mit Michaela Frech, Vorsitzende der GdF - lesen Sie hier den Artikel im Heuberger Boten vom 17.01.2020.

 

Erste Spenden für Schuläpfel sind eingegangen.

Herzlichen Dank an die Sponsoren:

 

MOS LO COL 221003 PFAD1 001


Äpfelplakat 001

Liebe Fördermitglieder und Sponsoren der GdF,

Sie haben einen wertvollen Beitrag dazu geleistet, dass der Förderverein des Gymnasiums Gosheim-Wehingen seine satzungsgemäßen Aufgaben erfüllen konnte. Lassen Sie mich einige Schwerpunkte aufzählen:

  • Alle neuen Fünftklässler erhalten am Tag der neuen Schule ein Schul-T-shirt, das die Vorfreude auf ihre neue Schule vertieft und die Zugehörigkeit zur großen Schulgemeinschaft des GGW fördert.
  • Weihnachtstheater, englisches Theater und viele Präventionsveranstaltungen können verbilligt oder für die Schüler ganz kostenfrei angeboten werden.
  • Jede im Schulcurriculum verankerte Fahrt wird bezuschusst und, wenn das Familienbudget nicht reicht, auch darüber hinaus individuell ermäßigt. Dies betrifft beispielsweise Schullandheimaufenthalte, Austausche nach Cattenom und Luxemburg, Studienfahrten in Kursstufe 2 oder die Spanienfahrt der Schüler mit sprachlichem Profil.
  • Durch einen großen Beitrag an die Musikfachschaft werden die Chorprobentage unterstützt. Unser Ziel ist es, dass die Kinder, die sich mit großem Engagement für die Schule einsetzen und einen wesentlichen Beitrag zur Außendarstellung des GGW leisten, einen minimalen - oder noch besser gar keinen - Eigenanteil zu den Probentagen übernehmen müssen. Aktuell unterstützt die GdF Familien mit mehreren „Chorkindern“ zusätzlich durch einen gestaffelten Tarif.
  • Ein noch junges Projekt sind die Schuläpfel, die sich wahrlich reißendem Absatz erfreuen. Manche Klassen bitten um überpünktlichen Stundenschluss, damit sie mit einem Spurt durchs ganze Schulhaus den Apfelkorb noch rechtzeitig erreichen.


Sie sehen, Ihre Spende dient einem guten Zweck, sei sie an ein Projekt gebunden oder zur freien Verfügung durch die GdF gegeben. Jeder Euro kommt an!

Im Namen der Schulleitung, des Kollegiums und der Elternschaft sage ich ein herzliches Dankeschön.

Lassen Sie mich kurz einen Blick in die Zukunft richten:

  • Dank der bisher eingegangenen Spenden kann der Apfelkorb im ersten Halbjahr täglich gefüllt werden. Mit aktuell 36 € übernehmen Sie die Vitamine für eine Woche. Um die breite Unterstützung sichtbar zu machen, wollen wir einen Apfelkalender
    aushängen, in dem die „Spender der Woche“ (natürlich nur mit Ihrem Einverständnis) genannt werden.
  • Der Aufbau einer Schülerbibliothek ist ein neues Projekt, das nach einer Anschubfinanzierung durch den Schulträger, auf finanzielle Unterstützung für die Unterhaltung und laufende Neuanschaffungen angewiesen sein wird. Gerne informieren wir ausführlich alle, die konkret dieses Projekt fördern und „Buchpate“ werden wollen.

  • Im Sommer 2021 steht ein großes Jubiläum an: „50 Jahre Gymnasium auf dem Heuberg“. – Sie ahnen schon? Ja, wir melden uns zu gegebener Zeit.

Wir haben viel vor und brauchen Ihre Hilfe. Bleiben Sie uns treu und unterstützen Sie auch weiterhin durch Ihre Spende die Arbeit der GdF.

Mit herzlichem Dank und freundlichen Grüßen

Michaela Frech, Vorsitzende GdF

Michaela Frech aus Königsheim übernimmt von Manfred Sigrist den Vorsitz der Gesellschaft der Freunde des Gymnasiums, GdF. Die Mutter einer Fünftklässlerin ist nun wieder direkt am Schulleben beteiligt und nahe an den aktuellen Themen, Nöten und Wünschen des Gymnasiums. Dies, so der scheidende Vorsitzende, sei für eine richtungsweisende Führung des Fördervereins ein bedeutender Vorteil.

In der Generalversammlung der GdF am vergangenen Mittwoch stellte der Vorsitzende Manfred Sigrist noch einmal die Ziele des gemeinnützigen Vereins dar, der sich als Partner des Gymnasiums versteht in der Förderung sozialer und kultureller Kompetenzen, die in der Fülle schulischer Bildungsinhalte und in den Turbulenzen unserer schnelllebigen Zeit an Wert zu verlieren drohen. Herr Sigrist listete die Unterstützung vielfältiger außerunterrichtlicher Veranstaltungen sowie die geförderten Anschaffungen der vergangenen zwei Jahre auf. Er verwies auf die Bedeutung unbürokratischer individueller Hilfen, wenn die Teilnahme eines Schülers an der Finanzkraft des Elternhauses scheitern müsste. „Kein Schüler darf aufgrund finanzieller Engpässe von Schulveranstaltungen ausgeschlossen sein“, so die Zusage der GdF an die Schulleitung des Gymnasiums.

Schulleiterin Eva Jäger betonte in ihren Dankesworten die planerische Freiheit bei Veranstaltungen, Projekten der Schulentwicklung oder ergänzenden Angeboten in der Ausstattung, die durch den finanziellen Rückhalt in der GdF eröffnet werde. Die anlässlich des 40-jährigen Jubiläums eingerichteten Schüler-PC-Arbeitsplätze würden in der Mittagspause gut genutzt, ebenso das Klavier in einem Klassenzimmer. So werde Schule als Lebensraum angenommen und von den Schülern ausgestaltet. Mit dem Blick auf die drei Highlights des Jubiläumsjahres 2016 (Festakt mit Simone Hauswald, großes Ehemaligentreffen und Schulkonzert) dankte sie Manfred Sigrist für seinen großen Einsatz und die hervorragende Zusammenarbeit in den sechs Jahren seiner Vorstandschaft.

Nach den Berichten der Schatzmeisterin und des Kassenprüfers leitete Bürgermeister Bernd Haller, in gewohnt souveräner Weise, die Entlastung des Vorstands und die Neuwahlen von Vorstand und Beirat. Durch jeweils einstimmigen Beschluss wurden in ihre Ämter gewählt: Michaela Frech (Vorsitzende), Peter Tillinger (Stellvertretender Vorsitzender), Lieselotte Jelicic (Schatzmeisterin), Eva Jäger (Schriftführerin).

Mit Überlegungen, durch neue Impulse der Mitgliederwerbung, den Förderverein noch fester in der Schulgemeinschaft und im Bewusstsein der Unternehmen auf dem Heuberg zu verankern, richtete die Versammlung den Blick in die Zukunft und gab der neuen Vorstandschaft erste Hausaufgaben mit auf den Weg.   

Vorsitzende Michaela Frech und Manfred Sigrist bei Amtsübergabe

GdF Frech Sigrist